Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Fragen an die Serviceteams und deren Antworten: iFOB-Test richtig abrechnen

Im Mai und Juni erreichten die Serviceteams viele Fragen zu dem immunologischen Stuhltest-Verfahren iFOBT. Den Test können Praxen seit 1. April 2017 abrechnen.

Ab wann müssen wir den neuen Test verwenden?

Seit 1. April 2017 dürfen Sie den Test auf Blut im Stuhl im Rahmen der Krebsvorsorge, also präventiv, ausschließlich mit dem iFOBT durchführen. Für die kurative Untersuchung gilt diese Pflicht erst ab dem 1. Oktober 2017.

Können wir die Stuhltestbriefchen aufbrauchen? Gibt es eine Übergangsfrist?

Nur im kurativen Bereich können Sie den Hämoccult-Test bis zum 30. September 2017 anwenden und mit der Gebührenordnungsposition (GOP) 32040 abrechnen. Ab 1. Oktober 2017 ist auch kurativ nur noch der iFOBT verwendbar.

Was kann ich beim präventiven iFOBT abrechnen?

Für die Ausgabe und Rücknahme des Teströhrchens mit Weiterleitung zur Untersuchung im Rahmen der Krebsvorsorge rechnen Sie die GOP 01737 ab.

Kann ich als Hausarzt den iFOB-Test durchführen und die GOP 01738 abrechnen?

Nein. Die GOP 01738 (präventive Bestimmung) wie auch die GOP 32457 (kurative Bestimmung) sind nur mit einer entsprechenden Genehmigung für das Speziallabor abrechnungsfähig.

Das Bild zeigt ein Plakat zum Thema Darmgesundheit.

Plakat der KBV

Was kann ich abrechnen, wenn der Patient das Teströhrchen nicht zurückbringt?

Dafür gibt es keine Abrechnungsmöglichkeit. Ohne Weiterleitung des Teströhrchens zur Untersuchung ist der Leistungsinhalt der GOP 01737 nicht erfüllt.

Was kann ich für die Ausgabe abrechnen, wenn der iFOBT kurativ erfolgt?

Ab 1. April 2017 können Sie auch im kurativen Bereich den iFOBT verwenden. Ausgabe und Rücknahme des Teströhrchens mit Weiterleitung zur Untersuchung sind mit der Versicherten- oder Grundpauschale abgegolten. Sie können also nichts zusätzlich abrechnen.

Was wird auf der Überweisung ans Labor vermerkt?

Präventiv: „iFOBT erbeten“, Felder „präventiv + Auftragsleistung“ ankreuzen; das Labor rechnet
dann die GOP 01738 ab. Kurativ: „iFOBT erbe­ten“, Felder „kurativ + Auftragsleistung“ ankreu­-
zen; das Labor rechnet dann die GOP 32457 ab.

In welchem Alter kann ich den iFOBT präventiv ausgeben?

Zwischen 50 und 54 Jahren haben Patienten einmal jährlich den Anspruch auf einen iFOB-Stuhltest. Ab dem Alter von 55 Jahren können die Patienten zwischen zwei Koloskopien im Abstand von zehn Jahren oder einem iFOBT alle zwei Jahre wählen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos zum Datenschutz