Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Neue Heilmittel-Formulare ab 1. Januar 2017

Ab 1. Januar 2017 werden die Formulare für die Verordnung von Heilmitteln um ein zweites Feld für einen ICD-10-GM-Code erweitert. Die Änderung betrifft die folgenden Muster:

  • Muster 13 (Maßnahmen der Physikalischen Therapie/Podologischen Therapie)
  • Muster 14 (Maßnahmen der Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie)
  • Muster 18 (Maßnahmen der Ergotherapie)
Das Bild zeigt einen Physiotherapeuten mit einer Patientin; Foto: pololia, Fotolia

Wer Heilmittel wie Physiotherapie verordnet, muss dafür ab Jahresbeginn 2017 neue Formulare benutzen.

Das zweite Feld ist nicht verpflichtend zu befüllen, allerdings ist ein entsprechender Code erforderlich, wenn besondere Verordnungsbedarfe geltend gemacht werden. Dies betrifft nur Indikationen im Zusammenhang mit postoperativer Versorgung sowie Myelopathie oder Radikulopathie bei Bandscheibenschäden.

Bei einigen Diagnosen war für die Anerkennung als Praxisbesonderheit bisher schon die Kennzeichnung mittels eines zweiten ICD-10-GM-Codes erforderlich (zum Beispiel postoperative Versorgung einer chronischen Instabilität des Kniegelenkes).

Zum 1. Januar 2017 sind ausschließlich die neuen Formulare anzuwenden. Praxen können die Vordrucke beim Formularversand bestellen.