Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Ärztliche Versorgung von Asylbewerbern

In elf Kommunen in Nordrhein-Westfalen erhalten Asylbewerber seit dem 1. Januar 2016 elektronische Gesundheitskarten (eGK). Welche Kommunen dies sind und was die Praxen vor Ort beachten sollten, haben wir in einem Merkblatt zusammengefasst.

Aktualisiert haben wir die Hinweise zur medizinischen Versorgung in Landeseinrichtungen. Außerdem finden Sie in dem Merkblatt die wichtigsten Fragen und Antworten zur Abrechnung von Leistungen für Asylbewerber.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos zum Datenschutz