Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Besonderer Versorgungsbedarf: Manuelle Lymphdrainage bei Lipödem

18.12.2019

Als besonderer Versorgungsbedarf wird die manuelle Lymphdrainiage bei Lipödem Stadium I bis III (ICD-10 Codes E 88.20, E 88.21 und E88.22) ab 1. Januar 2020 eingestuft. Die Diagnose Lipödem wird zudem auch ohne Vorliegen eines Lymphödems als Indikation für eine manuelle Lymphdrainage in die Heilmittel-Richtlinie aufgenommen.

Die mit der Aufnahme der Diagnose Lipödem verbundenen Änderungen des Heilmittelkatalogs und die Ergänzung der Diagnoseliste der besonderen Verordnungsbedarfe wurden in die entsprechenden Stammdateien für die Verordnungssoftware aufgenommen. Sie wurden an die Hersteller der Heilmittelverordnungssoftware übermittelt, damit die Änderungen noch Eingang in die zum 1. Januar 2020 zu implementierenden Software-Updates finden.