Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Rheumavertrag mit Betriebskrankenkassen verlängert

Der ursprünglich bis 31. Oktober 2016 laufende Rheumavertrag mit den Betriebskrankenkassen haben der Landesverband der Betriebskrankenkassen und die KV Nordrhein um ein Jahr bis zum 31. Oktober 2017 verlängert. Praxen können die in den Vertrag eingeschriebenen Patienten ein weiteres Jahr auf Basis des Vertrags betreuen.

Der Vertrag gilt für Versicherte mit den gesicherten Diagnosen rheumatoide Arthritis, Spondyloarthritiden und für Systemkrankheiten des Bindegewebes. Er soll unter anderem die Koordination der Behandlung Betroffener verbessern und dem Patienten eine höhere Lebensqualität sowie gute Chancen auf eine Remissionsinduktion gewährleisten.