Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Neue QS-Vereinbarung PET und PET/CT seit 1. Juli in Kraft

Für die Tumordiagnostik mittels PET und PET/CT gilt seit 1. Juli 2016 eine Qualitätssicherungs-Vereinbarung (QS-Vereinbarung). Sie regelt, welche Voraussetzungen Radiologen und Nuklearmediziner für eine Abrechnungsgenehmigung erfüllen müssen.

Für Ärzte, die die Untersuchungsmethode bereits anwenden, gibt es eine Übergangsregelung. Die Tumordiagnostik mittels PET und PET/CT wurde bereits zum 1. Januar 2016 als neue Leistung in Abschnitt 34.7 des Einheitlichen Bewertungsmaßstabs (EBM) aufgenommen.