Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Schienenverbände in Notfällen

Die Vereinbarung zur Versorgung mit Schienenverbänden in Notfällen gemäß § 128 Abs. 1 Satz 1 SGB V – Knieruhigstellungsschienen / Immobilisationsschienen – bezieht sich ausschließlich auf die Anwendung im Bereich des Knies. Darauf haben sich die KV Nordrhein und die nordrheinischen Krankenkassen verständigt. Die pauschale Erstattung von 32,55 Euro nach der Symbolnummer 90980 kann daher nicht erfolgen, wenn die Schienenverbände zum Beispiel im Bereich des Ellenbogens oder bei Fußgelenkverletzungen angewendet werden.