Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Cystotonometriekatheter als Sachkosten abrechnen

Die Kosten für Cystotonometriekatheter und Bestecke zur transurethralen Cystometrie können als Sachkosten abgerechnet werden. Dies erfolgt nach Abschnitt 7.3 im Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) und ist das Ergebnis einer Beschlussfassung der Arbeitsgemeinschaft Ärzte/Ersatzkassen.

Die Abrechnung der Kosten erfolgt über den Behandlungsschein des Patienten mit Angabe des Betrages und der Symbolnummer 99525 unter Vorlage der Originalrechnung. Im Rahmen der Abrechnung der EBM-Nummern 08310 und 26313 sind Cystotonometriekatheter und Urethradruckprofilkatheter nicht nebeneinander berechnungsfähig. Für die Verbrauchsmaterialien Urodynamik ergeben sich keine Änderungen, so dass diese weiterhin unabhängig von der EBM-Nummern als Sachkosten nach Abschnitt 7.3 im EBM abgerechnet werden können.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos zum Datenschutz