Logo der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Navigation

Gesundheitskongress des Westens in Köln

Zertifizierung: 12 Punkte

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein wird 2018 wieder am „Gesundheitskongress des Westens“ teilnehmen; in den vergangenen Jahren fand der Kongress ohne KVNO-Beteiligung statt. Am 13 und 14. März 2018 wird es im Kölner Gürzenich wieder um aktuelle gesundheitspolitische Fragen gehen. Thema des Kongresses: „‚Das Gesundheitswesen muss zusammenwachsen!“ Zum Kongress werden rund 1.000 Besucher erwartet.

Sicher wird es in Köln um eine erste Zwischenbilanz der neuen schwarz-gelben Regierung in Nordrhein-Westfalen gehen – die Koalition und NRW-Gesundheitsminister Laumann  haben bereits inhaltliche Akzente gesetzt, besonders bei der Krankenhausversorgung, dem Pflegenotstand und der ambulanten Versorgung in ländlichen Gebieten. Beim „Landarztmangel“ werden auch die Neukonzeption der Bedarfsplanung und eine sinnvolle Versorgungssteuerung eine Rolle spielen.  Diskutiert wird auch die Frage: Wie viel Gesundheit können wir uns leisten? Sind freie Arztwahl, zügige Terminvergabe, flächendeckende Versorgung und keine Rationierung künftig noch bezahlbar?

Passend zum Motto des Kongresses wird die KV Nordrhein ein Modell zur koordinierten Versorgung bei psychischen und neurologischen Erkrankungen vorstellen; den integrativen Versorgungsansatz, der im Rahmen des Innovationsfonds gefördert wird, wird Dr.med. Frank Bergmann, Vorstandsvorsitzender der KV Nordrhein, präsentieren.

Termin: 13. und 14. März 2018
Ort: Kongresszentrum Gürzenich
Martinstraße 29-37
50667 Köln

Anmeldung:
Gesundheitskongress des Westens
c/o welcome Veranstaltungs GmbH
Bachemer Str. 6-8
50226 Frechen
Tel.: 02234 / 953 22 - 51
Fax: 02234 / 953 22 - 52
E-Mail